Elterntraining

Was bedeutet PEP4 Kids Elterntraining?

Erziehung ist eine großartige Aufgabe, die zugleich anstrengend und zuweilen frustrierend sein kann. Der Anspruch an eine gute Erziehung war noch nie so hoch wie heute. Manchmal fühlen sich Eltern dabei allein gelassen und verunsichert.

Das Positive Erziehungsprogramm gibt wirksame Ansätze, wie Erziehung gelingen kann.

Es ermutigt, bestärkt und bringt Erziehungskompetenzen zur Entfaltung- egal ob bei Eltern, Alleinerziehenden, beruflich oder ehrenamtlich pädagogisch Tätigen.

PEP4Kids richtet sich an Eltern mit Kindern von 2-12 Jahren.

Ziel von PEP ist vor allem anderen eine vertrauensvolle und positive Beziehung zum Kind. Darauf aufbauend werden effektive Strategien zum Umgang mit Problemverhalten und Anregungen zum persönlichen Stressmanagement weitergegeben.

Die vermittelten Methoden haben sich in zahlreichen Studien und immer aufs Neue im Erziehungsalltag bewährt.

Diese Ziele können Sie erreichen mit wenigen, leicht umsetzbaren PEP4Kids-Strategien:

 

  • Bejahen Sie Ihre Elternschaft.
  • Fördern Sie positive Beziehungen in Ihrer Familie.
  • Fördern Sie Verbindlichkeit und Konsequenz.
  • Leben Sie Ihre Werte und Glaubensvorstellungen.
  • Sorgen Sie für eine sichere Bewältigung des Alltags.
  • Setzen Sie realistische Erziehungsziele.
  • Sorgen Sie als Eltern für sich selbst.

 

Wenn Sie den Wunsch haben etwas zu verändern oder sich weiterzuentwickeln, bin ich mit folgendem Angebot für Sie da:

  • Vorträge
  • Seminare
  • Workshops
  • Einzelberatung

Wo?

  • An Schulen
  • In Kindergärten
  • In Seminarzentren
  • In Kirchengemeinden
  • oder einfach privat bei Ihnen zu Hause

Auf all diese Herausforderungen und noch viele mehr möchte ich mit Ihnen gemeinsam eine Antwort finden.

Ein Training bzw. Seminar besteht aus vier Einheiten zu je zwei Stunden. Anschließend gibt ein Telefoncoaching in 3-4 Wochen die Möglichkeit, das Gelernte konkret im eigenen Erziehungsalltag umzusetzen. Dadurch wird PEP besonders wirksam und nachhaltig.