Zu meiner Person

 

Vita 

  • Supervisorin (EASC)
  • Lebensberaterin
  • PEP4 Kids Elterntrainerin
  • Referentin
  • Autorin
  • Bauchrednerin

 

Persönliches

1962 in NRW geboren wurden bereits in der Jugendzeit zwei grundlegende Interessen gelegt. Der Wunsch mit Menschen zu arbeiten und das Interesse an Gruppen und zwischenmenschlichen Beziehungen. Beides sollte meinen beruflichen Werdegang nachhaltig beeinflussen. Das Interesse an anderen Menschen und die Lust an Kommunikation sind Teil meiner Persönlichkeit. Nach meiner Ausbildung zur städtischen Hauswirtschafterin und meiner theologischen Ausbildung in Lemgo wurde der Starnberger Landkreis ab 1986 meine neue Heimat. In dem christlichen Kinder- und Jugendwerk WDL e.V. arbeitete ich 28 Jahre als Referentin in den Bereichen Kinder- und Familien, der Erwachsenenbildung und der Begleitung bzw. Förderung ehrenamtlicher Mitarbeiter. Seit 2014 bin ich als freiberufliche Supervisorin, Lebensberaterin und Elterntrainerin tätig.

 

Mein Supervisons- und Beratungsansatz

Ich führe systemische Supervision und Beratungen in verschiedensten Bereichen z.B. Erziehungswesen, sowie zum Thema Organisation in Unternehmen durch. Mein Arbeitsansatz ist mit Blick auf das System prozess- und ressourcenorientiert.

In meiner Beratungstätigkeit gehe ich von einem positiven Ansatz aus. Jeder Mensch bringt seine eigenen Stärken, aber auch Grenzen und Schwächen mit. Prägungen aus seiner Lebensgeschichte bestimmen sein Verhalten mit.

Sowohl mein Menschenbild, als auch meine angestrebte Haltung in meiner Zusammenarbeit sind geprägt von meinen biblisch-christlichen Grundüberzeugungen und Impulsen aus der Individualpsychologie. Ich arbeite auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes. Gegenseitiger Respekt, Wertschätzung, Vertrauen, Vertraulich- und Verbindlichkeit gehören für mich zu einem Beratungsprozess.

Um die Qualität meiner Arbeit zu sichern, reflektiere ich diese regelmäßig im Austausch mit Kollegen und durch Supervision.